Der heilige Bonifatius verbindet die Städte Dokkum und Fulda sowohl historisch, religiös als auch in ihrer Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung im Norden Europas. In Würdigung dieses Verdienstes trägt der „Freundschaftsverein St. Bonifatius Fulda – Dokkum“ seinen Namen.

Ziel und Zweck des Vereins ist es, die bestehende Städtepartnerschaft zwischen Dokkum und Fulda und die engen kirchlichen Verbindungen zu fördern, weiter zu intensivieren und an der Verbindung Interessierten eine geeignete Anlaufstelle zum Austausch für eigene Ideen und Anregungen zu bieten. Generell fördert der „Freundschaftsverein St. Bonifatius Fulda – Dokkum“ damit die deutsch-niederländische und europäische Freundschaft. Vor dem Hintergrund dieser Intention entfaltet der Verein Aktivitäten sowohl sozialer als auch kultureller Art.

Zur Realisierung dieses Konzeptes kooperiert der Verein mit der Stadt Fulda, zugleich auch mit den in der Domstadt, beheimateten Institutionen, wie der katholischen und evangelischen Kirche, der Theologischen Hochschule, der Hochschule Fulda sowie allen weiteren Schulen und Einrichtungen, die an einem dauerhaften Austausch interessiert sind. Ebenso kooperiert der „Freundschaftsverein St. Bonifatius Fulda – Dokkum“ insbesondere mi dem Dokkumer Freundschaftskomitee, der Stadt Dokkum, ihren Kirchen, ihren Einwohnern sowie Schulen und Einrichtungen, um in Fulda und damit letztlich auch in der Region die Verbindung zwischen der Bürgerschaft der beiden Städte Fulda und Dokkum dauerhaft zu sichern und nachhaltig fortzuentwickeln.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutz